Smart-Girls-Allerlei

Montag, 24. August 2015

Ich habe mich getraut, mein erster Quilt entsteht! Teil 1

Moin Moin,
seid Jahren möchte ich mir einen Quilt nähen, Lineale, Stoff und Ideen waren und sind immer noch reichlich vorhanden sogar der Quilt den ich als erstes nähen wollte war ausgesucht, aber ich wusste nie, wie ich dieses Projekt in Angriff nehmen sollte! Bis ich durch Zufall einen (kurzfristigen) bezahlbaren Wochenend Bargello Kurs bei der Volkshochschule Wuppertal entdeckte! Bei der Vorbesprechung merkte ich schnell, dass ein Barrgello Quilt für mich als Anfänger nicht das richtige ist, alles kein Problem für unsere Kursleiterin Susanne, obwohl sie das Muster was mir im Kopf rum spuckte, nicht kannte durfte ich meinen "summer in the park Quilt" planen und am damit am Kurswochenende anfangen!
Zur Vorbereitung auf dieses Wochende hatte ich mich schon zu Hause vorbereitet, Farbmuster entworfen, Muster aus anderen Stoff genäht und dabei festgestellt, dass meine auf der Creativa gekauften Jelly Rolls mit 10 cm Breite für diese Blöcke einfach viel zu groß waren! Wie gut, dass ich nicht alleine angefangen habe, denn außer zu breit, waren die Stoffstreifen auch aus unterschiedlichen Qualitäten und Längen *grrrr*! 
Im Kurs dann alles kein Problem!
Wie ihr an den Fotos sehen könnt, habe ich einige Blöcke vorbereiten können, die jetzt zu Hause auf Vollendung warten, für den Rand und die Rückseite ist schon der nächste Kurs geplant!

  
Wie ihr an den Farben erkennen könnt, wird es kein summer in the Parkt Quilt sondern ein winter by the fireplace Quilt für unser "Kaminzimmer" !
Wer jetzt Lust bekommen hat auch mal mit dem patchworken anzufangen oder in Gesellschafft nähen möchte, kann ich nur den Patchwork-Herbst Impressionen Kurs an der Wuppertaler Volkshochschule ans Herz legen! Die Kursleiterin und drei Damen die bei fast jedem Kurs angemeldet sind, sind alle super nett und hilfsbereit und freuen sich über jedes neue Gesicht!

Und ja, dies ist jetzt eine private Werbung für die Volkshochschule in Wuppertal!
So, ich werde jetzt einmal ein paar Streifen zusammen nähen, damit ich euch neues Augenfutter liefern kann!
Kreative Grüße,
Sabine


Samstag, 1. August 2015

Renovierung im Hause smart-girl

Nachdem unsere Tochter nach fast 9 Monaten von Ihrem Südamerikatrip zurück ist, kann ich euch auch zeigen, an welcher Überraschung wir für sie gearbeitet haben! 
Neugierig?

Wir haben aus einem kleinen Durchgangszimmer mit 3 Türen und einem Kaminvorsprung eine Küche für sie gebaut!


So sah es aus bevor wir mit dem Umbau begonnen haben!
Mein Mann und ich haben alles selber renoviert, Strom und Wasserleitungen gezogen, die Wände mit Gipskarton verkleidet , gespachtelt, geschliffen und gestrichen und natürlich die Möbel aufgebaut! Wer Ikea kennt und liebt, weiß das auch dies eine Herausforderung sein kann :) !


Obwohl ich den Beruf des Maler und Lackierers gelernt habe, waren diese uralten Türen eine Herausforderung für mich.



Für so eine "junge Küche" wollte ich auf den üblichen Fliesenspiegel verzichten und lieber vergrößerte Bilder von Ihrer Südamerikareise an die Wand bringen. Dies war dann eine Herausforderung für meinen Schatz, wie die Bilder hinter Glas bringen, so das sie auch Küchentauglich sind und Fettspritzer abbekommen können ohne Schaden zu erleiden?
Wie Ihr seht, hat er es geschafft!


Maßarbeit, die Spülecke zwischen zwei Türen!  Reden wir nicht davon, dass er die Türe wegen zwei mm noch einmal umsetzen musste :)



und der große Bruder, ist mit abwaschbarer Folie auf dem Kühlschrank verewigt worden!
Na, wie gefällt Euch unsere Jungend-Küche?
Im nächsten post werde ich euch zeigen, was ich mir für die 3. Küchentür habe einfallen gelassen habe!
Machts gut,
kreative Grüße,
Sabine

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...