Smart-Girls-Allerlei

Dienstag, 14. Juni 2016

Anständig essen

Anständig zu essen versuchen wir ja schon seit Jahren, dass erste mal über eine andere Ernährungsform habe ich vor 25 Jahren nachgedacht, als sich heraus stellte, dass unser Sohn unter verschiedene Allergien litt! Ich musste alles selber kochen und backen, es gab keine Fertigprodukte mehr, auch kein gekauftes Brot, nichts aus Tüten oder Dosen! Nach Jahren fanden wir einen Heilpraktiker der unserem Sohn helfen konnte und ich konnte wieder etwas lockerer mit unserer Ernährung umgehen. Ich sag euch:,, es war ein Aufatmen!" Mittlerweile denke ich wieder anders, mir geht die Massentierhaltung und gespritztes Gemüse mit Glyphosat gehörig gegen den Strich, ich baue Tomaten, Gurken, Kiwis, Äpfel, Weintrauben und verschieden Heilkäuter selber an und versuche bei Bauern meines Vertrauens einzukaufen! Kaum zu glauben, aber das ist oft günstiger als beim normalen Einzelhandel!
Seid ich vor ein paar Wochen das Buch von Karen Duve anständig essen, ein Selbstversuch  gelesen habe, bin ich wieder an unserer Ernährung am schrauben! Ich kann euch dieses Buch nur ans Herzen legen, es zeigt noch einmal (für mich) eine ganz andere Sicht auf dieses Thema! Ich bin und war ganz begeistert von ihrer Art, an dieses Thema heran zu gehen. In diesem Buch werden die verschiedenen Kapitel nicht trocken abgehandelt, nein es bringt einem die verschiedenen Ernährungsarten auf so eine Art und Weise näher, dass man(ich) wirklich noch mehr ans grübeln kam! Ich habe immer gerne Fleisch gegessen, in den letzten Jahren ziemlich kontrolliert, aber nach diesem Buch, werde ich noch mehr darüber nachdenken, wann und welches Fleisch ich esse!
Kleiner Tipp, das Buch anständig essen, von Karen Duve kann man sehr günstig bei ebay ersteigern, aber natürlich auch im Buchhandel deines Vertrauens und es ist wirklich jeden Cent wert!
Für heute sende ich euch herzliche Grüße, ich gehe jetzt mal in meinen Garten....ernten!
Mich würde sehr interessieren wie ihr über das Thema Ernährung denkt!



Kommentare:

Meike Mai hat gesagt…

Ich find dich super ;)

Carola Kunde hat gesagt…

Ich kaufe auch eher Biofleisch und Gemüse ein, vor allem seit ich einen Bericht sah, in dem ein Tierarzt schilderte, dass das " Notfallantibiotikum" der Menschen unbeschränkt bei Tieren eingesetzt werden kann und die Resistenzen schreiten fort. Im Garten wächst ungespritztes Obst und Gemüse und kann direkt gegessen werden, ich mag das.
LG Carola

hexhex-design hat gesagt…

So mache ich das auch schon lange, nur ich esse seit über 20 Jahren kein Fleisch, meine Familie schon. Seit zwei Jahren habe ich angefangen mit Paleo und Clean Eating. In USA gibt es ganz viele Infos zu solchen Themen, mittlerweile aber auch in Deutschland. Früher habe ich nicht in der Nähe alles bekommen, seit letztem Jahr ist das auch hier ganz toll und die Bauern in der Umgebung sollte man eh unterstützen, das hat hier bei uns auch zugenommen. Unser Wochenmarkt sollte geschlossen werden, jetzt ist es da jede Woche so voll, man muss immer Schlange stehen zum Bezahlen. Ich bin genau Deiner Meinung. Ich esse auch seit letztem Jahr Glutenfrei und mir geht es viel besser mit Allergien und Beschwerden. Meine Tomaten, Gurken, Paprika... sind auch schon groß, jetzt brauchen sie noch etwas mehr Sonne. Meine Kräuter ziehe ich auch seit Jahren selbst aus Demetersamen.
LG Lesley

Frilufa ... hat gesagt…

Ernährung ist auch schon seit vielen Jahren mein Thema. Über die Vollwertkost, zu fleischlos, zu tierisch-eiweißfrei, zwischendurch auch mal Weight Watchers, bin ich jetzt bei - vorwiegend - pflanzlicher Ernährung angekommen (vegan ist ja fast ein Schimpfwort). Speziell bin ich jetzt bei highcarb. Hab da auch ein tolles Buch entdeckt und bin begeistert - endlich ohne schlechtes Gewissen Kohlehydrate essen ;-).

Um Deinen Garten beneide ich dich ein wenig. Hier gibt's nur einen Balkonkasten mit Kräutern.

LG, Frilufa

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...